INSTITUT TRAUMA UND PAEDAGOGIK Aktuelles
Das Institut Trauma und Pädagogik hat das Ziel, die Entwicklung der Traumapädagogik gesellschaftlich und institutionell, pädagogisch und individuell mitzugestalten. Grundidee des Instituts ist der kreative Prozess der Weiterentwicklung und Weitergabe traumapädagogischer Haltungen, Methoden und Konzepte. Es geht darum, Antworten zu finden und Handlungsrepertoires zu entwickeln, die den Betroffenen gerecht werden. Es braucht Kenntnis und Verständnis für die pädagogische Notwendigkeit im Umgang mit Traumatisierung, Traumadynamiken und -netzen.

Fortbildung: Wendo für Fachfrauen


WENDO GRUNDKURS FÜR FACHFRAUEN
Selbstschutz und Grenzsetzungen traumasensibel gestalten

15./16.04.2024 | 10-17 Uhr | Kosten: 130 Euro | Referentin: Martina Kuschel

In der Sozialen Arbeit kommt es immer wieder zu Situationen und (hoch-)stressigen Momenten, in denen Fachmenschen gezielt stabilisierend und schützend handeln müssen. Dabei ist ihre hohe Präsenz erforderlich , eine traumasensible Grenzsetzung und der eigene Selbstschutz.

mehr lesen