Home

Als Supervisorin entwickle ich gemeinsam mit Ihnen individuelle Lösungen für mehr Handlungskompetenz und Zufriedenheit im Berufsalltag. Sie erarbeiten Strategien zum kompetenten, professionellen Umgang mit Ihren beruflichen Anforderungen und Belastungen.

Supervision

  • hilft Ihnen, Ihr berufliches Handeln zu reflektieren
  • bewegt ins Stocken geratene Prozesse
  • verbessert Ihre Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • befähigt Sie, Fragen, Probleme und Konflikte des beruflichen Alltags (miteinander) zu reflektieren und zu lösen
  • sichert die Qualität Ihrer Arbeit und Ihre Leistungsfähigkeit
  • reduziert Stress und erhöht Ihre Motivation
  • nutzt Konflikte zur konstruktiven Weiterentwicklung

Haben Sie weitergehende Fragen? Wir beraten Sie gerne ausführlicher.

Nach Modulen sortierte PDFs

Diese PDFs sind nur für den internen Gebrauch in der Weiterbildung bestimmt und nicht dazu gedacht, weitergegeben oder veröffentlicht zu werden. Dazu ist VORHER die Absprache mit Hedi Gies nötig.

Modul 1 – Einführung in die Psychotraumatologie
  • Einführung in die Psychotraumatologie 
  • Akuttraumatisierung
  • Transgenerationale Traumatisierung
  • Notfallkoffer 
  • Geschichte der Psychotraumatologie 
  • Unterkünfte in der Gegend 
  • > download als ZIP
Modul 2 – Traumapädagogik
  • Traumapädagogik 
  • Standards für traumapädagogische Konzepte in der stationären Jugendhilfe 
  • Sicherer Ort
  • Dissoziation 
  • Arbeit am Selbstkonzept 
  • > download als ZIP
Modul 3 – Bindung
  • Bindung 
  • Bindungspädagogik
  • Grenzen 
  • Psychopharmaka bei Traumafolgestörungen
  • > download als ZIP
Modul 4 – Stabilisierung
  • Stabilisierung
  • Körperliche Stabilisierung 
  • Methoden der imaginativen Stabilisierungsarbeit 
  • Mitgefühl mit sich selbst entwickeln / Imaginationsübung
  • > download als ZIP
Modul 5 – Sekundäre Traumatisierung
  • Fragebogen zur sekundären Traumatisierung > Link
  • Resilienz und Sekundäre Traumatisierung 
  • Indirekte Traumatisierung 
  • Praktische Ideen zur Selbstfürsorge
  • Das Ressourcen-Rad
  • > download als ZIP
Modul 6 und Modul 7 – Pädagogische Diagnostik / Fallverstehen
  • EMIL
  • Thesenpapier Traumapädagogische Diagnostik
  • Gewalt in Institutionen 
  • Flucht und Trauma 
  • Innere Anteile / Übung 
  • Ego-States 
  • > download als ZIP
Modul 8 – Abschied und Abschluss
  • Strukturelle Dissoziation 
  • Resiliente Organisationen
  • High-Stress-Organisationen
  • Sekundäre Traumatisierung und Organisationen 
  • > download als ZIP

Das Institut Trauma und Pädagogik hat das Ziel, die Entwicklung der Traumapädagogik gesellschaftlich und institutionell, pädagogisch und individuell mitzugestalten.

Grundidee des Instituts ist der kreative Prozess der Weiterentwicklung und Weitergabe traumapädagogischer Haltungen, Methoden und Konzepte. Es geht darum, Antworten zu finden und Handlungsrepertoires zu entwickeln, die den Betroffenen gerecht werden. Es braucht Kenntnis und Verständnis für die pädagogische Notwendigkeit im Umgang mit Traumatisierung, Traumadynamiken und -netzen.